14. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum

- Ort: Hannover Messe, Online

Industrie 4.0 and KI: Herausforderungen für KMU in Deutschland und Japan (Online - Veranstaltung)

Was ist Künstliche Intelligenz? Wie kann ich sie in meinem Unternehmen sinnvoll einsetzen? Und welchen Mehrwert bringt das? Diese Fragen treiben deutsche wie japanische Mittelständler um. Der möglichen Effizienzsteigerung und Kostenersparnis durch Automatisierung und Digitalisierung der Abläufe stehen die anfangs hohen Investitionskosten entgegen. Auch Fragen der Datensicherheit gibt es zu bedenken.

Das Deutsch-Japanische Wirtschaftsforum befasste sich diesmal mit den Herausforderungen und Chancen von IoT und KI insbesondere für den Mittelstand.

Prof. Dr. Ulrich Löwen (Siemens AG/Plattform Industrie 4.0) und Naoaki Fujino, Nomura  Research Institute, Ltd. / Robot Revolution & Industrial IoT Initiative) präsentierte Ergebnisse einer gemeinsamen Analyse zu digitalen Plattformen in der produzierenden Industrie und deren Einfluss auf eine Plattform-Ökonomie.

In einer spannenden Podiumsdiskussion diskutierten im Anschluss Vertreter von deutschen und japanischen KMU (DMG Mori, Sennheiser, DHOWA Technos) sowie des European Industry 4.0 Transformation Center der RWTH Aachen über die Potenziale der Digitalisierung im Mittelstand, über innovative Lösungen und die Rolle der Mitarbeiter. Deutlich wurde hier: entscheidend ist ein Wandel des „mindset“, sowohl auf der Führungsebene als auch bei den Mitarbeitern.

Die beiden Teile des Forums wurden als Online-Veranstaltung im Rahmen des “Industrial Transformation Channel” der Hannover Messe realisiert.

 

Programm

Die Aufzeichnung des Livestreams wird ab 19.04.2021 on demand zur Verfügung stehen unter: https://www.hannovermesse.de/veranstaltung/industrie-4-0-und-ki-herausforderungen-fur-kmu-in-japan-und-deutschland/ses/98872

 

Zurück